Ins Reine kommen

Ich muß mit mir ins reine kommen, wenn das klappen soll, was ich mir wünsche. Dann wird es auch geschehen. Ich brauchte eine lange Zeit bis ich das verstanden habe, aber nun weiß ich es. Als erstes werde ich mein Zimmer aufräumen. Es ist ganz schön etwas liegen geblieben in letzter Zeit, aber das ist in wenigen Stunden erledigt. Dann werde ich meinen Computer mal wieder nach uralten Dateien durchforsten, die ich nicht brauche. Und schließlich werde ich meine Unterlagen ordnen. Denn Ordnung muß sein. Und eigentlich bin ich auch ein ziemlich penibler Mensch, aber bei meinem Zimmer trifft das nie zu.

9.6.07 13:51, kommentieren

Angst

Kann es das wirklich geben, daß man plötzlich Angst vor jemanden hat, den man eigentlich zu kennen glaubte? Daß man denkt, er sei verrückt geworden?
Ich hätte es nicht gedacht, dennoch ist es mir passiert.
Die Elefantenbilder habe ich immer noch nicht gesehen, die mir Spasco versprochen hat. Aber langsam rechne ich auch nicht mehr damit. Soll er damit doch tun und lassen, was er will.
Vielleicht suche ich mir in den Semesterferien einen Job oder ich mache eine Fahrradtour durch Italien. Weiß noch nicht, was ich tun werde. Aber zuhause werde ich jedenfalls nicht bleiben.

 

6.6.07 20:17, kommentieren

Penetrante Gerüche

Da bleibe ich Samstag extra auf, um etwas aufzunehmen und dann kommt das einfach nicht. Ist das eine Frechheit. Dafür habe ich meine Zeit geopfert.
Danach mußte ich auch noch nach Hause fahren. Das war auch wieder ein Unterfangen, denn erst standen massig Polizisten von der BP auf dem Bahnsteig und dann kam die Bahn nicht.
Dieser G8-Gipfel bringt alles durcheinander.
Heute in der Uni konnte ich mich kaum konzentrieren, denn durch die Fenster drangen penetrante Gerüche. Irgendetwas wurde draußen gearbeitet und benebelte mich. Aber Straßenteer ist auch ungesund. Meine Augen fingen zu Tränen an, ich hielt das kaum noch aus. Und dann kamen auch noch Kopfschmerzen dazu.
Wieviel Unheil muß ich eigentlich noch ertragen?
Ich weiß es auch nicht.

1 Kommentar 4.6.07 16:32, kommentieren

Kein Kabel, keine Bilder

Die Bilder habe ich von Spasco immer noch nicht erhalten, aber damit rechne ich auch gar nicht mehr. Angeblich sei sein DV-Kabel verschwunden. Soll ich das nun glauben oder nicht? Ich weiß nicht so recht. Vielleicht glaube ich es, vielleicht nicht.
Das Wetter wird wieder schlechter. Damit bessert sich auch meine Laune.
Für das Kolloqium muß ich mich noch vorbereiten. Dazu habe ich wirklich keine Lust, aber ich werde es schon noch hinter mich bringen.

1 Kommentar 2.6.07 13:13, kommentieren

Langeweile

Es gibt doch nichts Langweiligeres als Jura. Habe ich es schon erwähnt? Und auf was soll ich mich spezialisieren, damit ich am Ende nicht zum Arbeitsamt muß?
Spasco will mir die Bilder morgen mitbringen, aber ich rechne nicht damit. Dennoch, wehe nicht!
Nächste Woche steht mal wieder ein Kolloquium an, was wieder soviel heißt, dass ich erneut tüchtig lernen muß, um schlau daherreden zu können.

1 Kommentar 30.5.07 22:03, kommentieren

Abwechselung

Es liefen doch noch Miss-Marple-Filme. Aber Don Camillo ist auch lustig, wenn auch nicht so lustig wie Mr. Stringer. Auf alle Fälle war es eine shcöne Abwechselung vom Alltag.
Das schlechte Wetter sorgt nun langsam für schlechte Laune bei mir. Aber irgendwie habe ich immer schlechte Laune.
Die Verabredung am Samstag ging wirklich bis spät in die Nacht. Und dann versagte auch noch meine Kamera. Welch ein Ärger.
Auf die Uni habe ich mich schon einmal vorbereitet, damit ich nicht alles vergessen habe.
Und Nürnberg hat den DFB-Pokal gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Und viel Erfolg im UEFA-Cup.

 

1 Kommentar 28.5.07 21:51, kommentieren

Welch ein Wetter

Dieses Wetter, ja, es ist schrecklich, aber ich mag diesen Regen. Das gefällt mir richtig.
Aber mich ärgert, daß Spasco mir immer noch nicht die versprochenen Elefantenbilder gezeigt hat. Will er mich nun auch enttäuschen? Das kann ich nun gar nicht gebrauchen.
Vielleicht studiere ich doch noch eines Tages Tiermedizin. Je länger ich mich mit Jura abquäle, desto größer wird mein Wunsch etwas anderes zu machen. Und Tiermedizin finde ich momentan am interessantesten, aber das kann sich schnell wieder ändern. Sehr schnell sogar.
Schade, dass Miss Marple nicht im Fernsehen läuft, aber Don Camillo ist auch ganz nett. Da werden alte Kindheitserinnerungen wach. Damals konnte ich noch unbeschwert lachen und mir wurde nicht alles nachgetragen, was ich einmal gesagt oder getan habe.
Vielleicht sollte ich Spasco während Pfingsten aufsuchen, damit ich die Elefantenbilder bekomme, aber wenn dann Pinutzki gerade anwesend ist? Bleibe ich lieber zuhause und sehe mal wieder in meine Bücher herein. Vielleicht bekomme ich dann mehr Lust auf Jura. Aber das wird sicherlich nicht eintreten.
Und ich bin totmüde. Aber wenn man nicht pünktlich zu Bett kommt und dann frühmorgens geweckt wird, wird das auch nichts mit dem ausschlafen.
Heute Abend habe ich eine Verabredung, die sicherlich auch wieder bis spät in die Nacht gehen wird. Aber morgen werde ich sicherlich ausschlafen können, wenn man mich denn läßt, und dann ist da noch der Montag, an dem ich wegen Pfingsten auch ausschlafen kann. Und dann beginnt wieder der Alltag und die Uni.

26.5.07 12:29, kommentieren