Archiv

Kein Kabel, keine Bilder

Die Bilder habe ich von Spasco immer noch nicht erhalten, aber damit rechne ich auch gar nicht mehr. Angeblich sei sein DV-Kabel verschwunden. Soll ich das nun glauben oder nicht? Ich weiß nicht so recht. Vielleicht glaube ich es, vielleicht nicht.
Das Wetter wird wieder schlechter. Damit bessert sich auch meine Laune.
Für das Kolloqium muß ich mich noch vorbereiten. Dazu habe ich wirklich keine Lust, aber ich werde es schon noch hinter mich bringen.

1 Kommentar 2.6.07 13:13, kommentieren

Penetrante Gerüche

Da bleibe ich Samstag extra auf, um etwas aufzunehmen und dann kommt das einfach nicht. Ist das eine Frechheit. Dafür habe ich meine Zeit geopfert.
Danach mußte ich auch noch nach Hause fahren. Das war auch wieder ein Unterfangen, denn erst standen massig Polizisten von der BP auf dem Bahnsteig und dann kam die Bahn nicht.
Dieser G8-Gipfel bringt alles durcheinander.
Heute in der Uni konnte ich mich kaum konzentrieren, denn durch die Fenster drangen penetrante Gerüche. Irgendetwas wurde draußen gearbeitet und benebelte mich. Aber Straßenteer ist auch ungesund. Meine Augen fingen zu Tränen an, ich hielt das kaum noch aus. Und dann kamen auch noch Kopfschmerzen dazu.
Wieviel Unheil muß ich eigentlich noch ertragen?
Ich weiß es auch nicht.

1 Kommentar 4.6.07 16:32, kommentieren

Angst

Kann es das wirklich geben, daß man plötzlich Angst vor jemanden hat, den man eigentlich zu kennen glaubte? Daß man denkt, er sei verrückt geworden?
Ich hätte es nicht gedacht, dennoch ist es mir passiert.
Die Elefantenbilder habe ich immer noch nicht gesehen, die mir Spasco versprochen hat. Aber langsam rechne ich auch nicht mehr damit. Soll er damit doch tun und lassen, was er will.
Vielleicht suche ich mir in den Semesterferien einen Job oder ich mache eine Fahrradtour durch Italien. Weiß noch nicht, was ich tun werde. Aber zuhause werde ich jedenfalls nicht bleiben.

 

6.6.07 20:17, kommentieren

Ins Reine kommen

Ich muß mit mir ins reine kommen, wenn das klappen soll, was ich mir wünsche. Dann wird es auch geschehen. Ich brauchte eine lange Zeit bis ich das verstanden habe, aber nun weiß ich es. Als erstes werde ich mein Zimmer aufräumen. Es ist ganz schön etwas liegen geblieben in letzter Zeit, aber das ist in wenigen Stunden erledigt. Dann werde ich meinen Computer mal wieder nach uralten Dateien durchforsten, die ich nicht brauche. Und schließlich werde ich meine Unterlagen ordnen. Denn Ordnung muß sein. Und eigentlich bin ich auch ein ziemlich penibler Mensch, aber bei meinem Zimmer trifft das nie zu.

9.6.07 13:51, kommentieren